JP Universal - шаблон joomla Продвижение

Corona

am .

Stadt Bitterfeld-Wolfen

Der Oberbürgermeister 

Pressemitteilung 

12.03.2020, 20:05 Uhr 

Corona-Virus:

Stadt Bitterfeld-Wolfen gibt Hinweise und ergreift Schutzmaßnahmen

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 hat der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Bitterfeld-Wolfenfolgende Entscheidungen getroffen:

▪ Schließung des Städtischen Kulturhauses, der städtischen Sportstättendes städtischen Jugendclubs Greppin zunächst bis zum 13. April  2020, 24 Uhr, befristet

Diese Maßnahmen treten ab sofort in Kraft.

Zur Durchführung von Veranstaltungen verweist die Stadt Bitterfeld-Wolfen auf die Vorgaben aus dem „Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration zur Durchführung von Großveranstaltungen ab dem 11. März 2020“. Auch alle städtischen Veranstaltungen werden entsprechend der aktuellen Lage durch den SAE geprüft, eine Entscheidung wird zeitnah bekannt gegeben. 

Laut Mitteilung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld ist eine Schließung der Grundschulen und Kindertagesstätten zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorgesehen. 

An alle Bitterfeld-Wolfener Bürgerinnen und Bürger geht der Hinweis, alle Behördengänge in der Stadtverwaltung Bitterfeld-Wolfen auf das Nötigste zu beschränken. 

Die derzeitige Situation hat für alle Bitterfeld-Wolfener Einschränkungen im Alltag zur Folge.Dennoch ist es unser aller Aufgabedie Gesundheit der Menschen zu schützen sowie die Leistungsfähigkeit unserer Kliniken, Krankenhäuser, Gesundheitseinrichtungen und die ärztliche Versorgung aufrecht zu erhalten. Dies muss Vorrang vor allen anderen Erwägungen haben, betont Oberbürgermeister Armin Schenk.

Ein Bürgertelefon ist zu den Öffnungszeiten der Verwaltung unter 03494 6660-130 eingerichtet. 

Aktuelle Informationen zur Situationen finden Sie unter www.bitterfeld-wolfen.de